Schadensbericht eines Ziegelsplitt-Terrazzo (Opus Signinum) mit Schnellzement

Einen sog. "Opus Signinum" herzustellen, gehört zu den größten Herausforderungen in der Terrazzoherstellung. Die Verarbeitung von Ziegel erfordert ein Höchstmaß an Know-How, da der Ziegel die grundlegende Eigenschaft hat, dem Bindemittel (Zement) frühzeitig das Wasser zu entziehen, bevor eine kraftschlüssige Reaktion zu Stande kommt.

 

Seit einiger Zeit werden verstärkt von Laien sogenannte "Ternäre Systeme" verarbeitet. Grundlage ist hier ein Schnellzement auf Tonerdebasis. Diese Zemente sind zur klassischen Terrazzoherstellung grundsätzlich schon nicht erlaubt. Bei der Verwendung zur Herstellung eines Opus Signinum wird dies sehr deutlich. Da diese Systeme mit sehr geringen Wasser-Zement-Werten arbeiten, entfaltet der Einsatz von Ziegelsplitt eine zerstörerische Reaktion. Der Boden löst sich faktisch auf.

 

Im dargestellten Beispiel handelt es sich um ein Sterne-Restaurant. Der Boden wurde absolut unfachmännisch verlegt und zeigt generell ein ungleichmäßiges Erscheinungsbild. Weiterhin zeigt er starke Rissbildungen und eine extreme Porosität. Üblich für Terrazzoböden auf Schnellzementbasis nimmt diese Porosität mit der Zeit zu. Zum Beispiel hinterließen die Pfennig-Absätze von Damen im Boden sichtbare Rückstände. Flecken und Flüssigkeiten wurden förmlich vom Boden verschlungen. Der Bodenverleger versuchte die Schäden durch Spachtelung des Bodens zu beheben. Im Ergebnis gelang es diesem nur ungenügend, wie die weiteren Bilder zeigen.

 

Wir wurden hier um eine Sanierungshilfe gebeten, da die Schäden zur Unfallgefahr wurden. Ein paar grundlegende Tests haben ergeben, dass der Boden nicht mehr ordnungsgemäß sanierbar ist. Der Bauherr hatte weiterhin festgestellt, dass der Boden mit zunehmender Zeit immer formunstabiler wurde.

Da Rezepturen und Angaben des Industrieherstellers nicht aufgedeckt werden konnten, ließen sich kausale Gründe für diese Schadensentwicklung kaum rekonstruieren. Wir haben hier den vollständigen Rausriss und eine Neuherstellung des Bodens empfohlen. Potentielle Schadenshöhe: 75.000€ - 100.000€  - nebst Verdienstausfall des Restaurants

Terrazzo Peter Hess
Coburgerstraße 12
66606 St. Wendel

Saarland - Germany

Tel.: 06851-3264

info@terrazzo-hess.com