Terrazzo Tedesco


Deutsche Terrazzi (pavimento tedesco) erkennt man in der Regel auf den ersten Blick. Sie unterscheiden sich in ihrer Ausgestaltung mitunter erheblich von dem "pavimento veneziana". Obwohl jene Böden über Jahrzehnte von italienischen Auswanderern hergestellt worden sind, kamen nur wenige venezianische Einflüsse bei der Gestaltung zur Geltung. Lediglich die Mosaikkunst als künstlerisches Element wurde stets beibehalten. So zieren viele Ornamente und aufwendig gestaltete Bordüren unzählige deutsche Flure und Eingangsbereiche.

Optisch erkennt man den deutschen Terrazzo meist an seinem grauen bis dunkelgrauen Zementhintergrund mit Einstreuungen der Körnungen Ulmer-weiss, Nero Ebano, Tiroler rot und einer intensiv gelben Körnung (Jener Steinbruch existiert nicht mehr). Auch andere regionale Kalksteine wurden gerne verwandt, da der Bezug von Bruchmaterial aus Italien zu damaliger Zeit sehr schwerig war.


So verlor der Terrazzo in Deutschland seinen mediteranen Charme und entwickelte seine eigene Optik. Man könnte behaupten die damaligen italienischen Einwanderer legten Ihre Einstellung zur freihändigen Gestaltung ab und eigneten sich in gewissem Maße die preußischen Tugenden an. Die meisten Böden sind im Vergleich zu ihren italienischen Ausfertigungen wesentlich exakter und immer mit einem gewissen System hergestellt worden.

Terrazzo Peter Hess
Coburgerstraße 12
66606 St. Wendel

Saarland - Germany

Tel.: 06851-3264

Mobil: 01727075726

info@terrazzo-hess.com