Designestriche in Terrazzooptik

Zu Besuch in einer deutschen Großstadt entdeckten wir wieder in einer großflächigen Einkaufspassage einen fugenlosen Boden. Wir dachten bisher schon schlimme Böden gesehen zu haben, aber dieser Anblick topte alles!

 

Tausende von Risse, merkwürdige Fehlstellen, teilweise absolut unfachmännisch reparierte Risse etc. Ein ehemals "weißer" Boden sieht nun grau in schwarz aus und zeigt, dass billige Designestriche einer hochfrequentierten Begehung nicht Stand halten.

 

Der Traum der Fugenfreiheit vieler Architekten entpuppt sich als größter Baupfusch der heutigen Zeit. Spätestens hier sollte jeder Planer überlegen, ob er seinem Bauherr nicht doch einen "echten" Terrazzo ans Herz legen sollte. Der hier entstandene Schaden ist wahrscheinlich in Millionen zu beziffern - Traurig ;-(

0 Kommentare

Herstellung von gedrehten Terrazzowinkelstufen

Die Herstellung von gedrehten Terrazzowinkelstufen ist äußerst aufwendig und stellt im Bereich des Stufenbaues die Königsdisziplin dar. Jede einzelne Stufe wird perfekt nach Maß und Schablone in unserer Werkstatt angefertigt.  Die Stufen bestehen aus einem Stück und sind nicht verklebt. Weiterhin wird jede einzelne Stufe von Hand geschliffen.

 

Peter Hess ist ein der letzten Terrazzohersteller, welche noch solche Spezialarbeiten ausführt.

0 Kommentare

Risse im Kaiser-Wilhelm Museums in Krefeld - Unsere Expertenmeinung war gefragt

Krefeld. Die feinen Quer- und Längsrisse im neuen Terrazzoboden im Eingangsbereich des Kaiser-Wilhelm-Museums sind nicht zu übersehen. Knapp sechs Monate nach der Wiedereröffnung muss die einst beauftragte Fachfirma nachbessern. „Im April werden die etwas breiteren Risse im Rahmen der Gewährleistung – in Abstimmung mit dem Museum – ausgegossen“, sagt Stadtsprecher Dirk Senger auf Nachfrage. Weitere Rissbildungen seien nicht zu erwarten.

 

Den Zeitungsartikel finden Sie HIER

Download
Terrazzo_Bodenrisse_Krefeld_Terrazzo_201
Adobe Acrobat Dokument 253.2 KB

0 Kommentare

Kunstoffmodifizierte Terrazzoböden - Das Grauen im Shoppingcenter

Als ich vor kurzem im grenznahen Österreich unterwegs war, führte mich meine weihnachtliche Einkaufstour in ein Shoppingcenter.  Was ich dort sah schockierte mich tiefst. Was auf den ersten Blick wie ein "echter" Terrazzo aussah relativierte sich in Kürze schnell, als man den Boden mit den Fingern anfasste. Er fühlte sich an wie Plastik. Bei weiteren Stöbern durch die Flure und Flächen zeichnete sich ab, dass sich der Boden abläuft. An hochfrequentierten Stellen ist dies sehr deutlich zusehen. Der Gesteinszuschlag ist härter bzw. robuster als das verwandte Bindemittel (Industriesprache: Matrix ). Durch Zufall konnte ich einen Mitarbeiter des Facility-Managements fragen wie alt der Boden sei und warum dieser so aussieht. Genervt erklärte dieser mir, dass der Boden ca. 5-6 Jahre alt ist und zwischenzeitlich schon mehrfach geschliffen worden ist. Leider scheint der Boden aber der Belastung nicht Stand zu halten. Um Risse und abgesagtes Zuschlagskorn zu kaschieren hat man auch hier eine PU-Versigelung mit Hochglanzeffekt benutzt. Auf der PU-Beschichtung zeichnen sich jedoch schwarze Schlieren von Gummisohlen ab. Bei einem echten Terrazzo wäre dies undenkbar.

0 Kommentare

Mosaik Krähe beim Terrazzoprojekt Scheune 2.0 in Frankfurt am Main

Normann Hess erstellte für das Frankfurter Projekt Scheune 2.0 der Architekten Rook eine Mosaikkrähe. Die Krähe ist in änhlicher Variante auch das Logo des Architekturbüros. Das Mosaikkunstwerk trumpft vor dem Aufgang zur Bürofläche im Objekt. Bilder des Terrazzoprojektes folgen in ein paar Monaten.

mehr lesen 0 Kommentare

Terrazzo Peter Hess
Coburgerstraße 12
66606 St. Wendel

Saarland - Germany

Tel.: 06851-3264

Mobil: 01727075726

info@terrazzo-hess.com